Sie sind hier: Startseite » Schnupper- und Infoabend beim Jugendrotkreuz Remchingen

Schnupper- und Infoabend beim Jugendrotkreuz Remchingen

20.04.2004 - Mit so vielen Kindern beim Schnuppertag hat niemand gerechnet

Armin beim Erklären der HLW

Zahlreiche Kinder interessierten sich für den RTW

Nach einer gut durchorganisierten „Werbetour“ mit Präsentationen und extra gedruckten Flyer in allen Remchinger Grundschulklassen kurz vor den Osterferien, fand nun am 20. April von 17 bis 19 Uhr für alle interessierten Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren und deren Eltern ein Schnupper- und Infoabend im DRK-Depot in Wilferdingen statt. Für uns erstaunlich war die Tatsache, dass die Kinder sehr viel über unsere Arbeit schon wussten: so wurden unter anderem von ihnen die Altkleidersammlungen und die Blutspendeaktionen genannt. Noch überraschter waren wir, dass fast alle die DRK-Notrufnummer 19222 nennen konnten.

Knapp 130 (!) Kinder waren teils mit Mama oder Papa unserem Ruf gefolgt und haben sich vor Ort über das JRK informiert: Zur Begrüßung gab’s für jedes Kind erst mal einen Button mit seinem Namen, ehe es sich an acht verschiedenen Stationen kundig machen konnte. So gab es eine JRK-Boomerang-Bastelecke, Erste-Hilfe-Simulation am PC, Geschichtsecke über Henry Dunant und das Rote Kreuz, drei Erste-Hilfe-Stationen mit einfachen Pflasterverbänden, Blutdruckmessen sowie Herz-Lungen-Wiederbelebung am Phantom und einem Mumien-Wickel-Wettbewerb. Auf den Parkplätzen der Firma Lewa-Dental wurden unser alter und neuer Rettungswagen sofort in Beschlag genommen, wobei das „Probeliegen“ in der Vakuummatratze der absolute Renner war. Für den Durst zwischendurch wurden rund 25 Liter „Gänsehaut“ und „Tutti-Frutti“ (alles alkoholfreie Cocktails) angeboten, die auch mit Genuss getrunken wurden.

Die Kids waren voller Begeisterung bei der Sache und zeigten sich vor allem an den Erste-Hilfe-Stationen sehr interessiert. Mit Sicherheit wurde es keinem langweilig – auch die Eltern zeigten sich zufrieden und begeistert von unserem Engagement. Einige Eltern fragten nach dem monatlichen Beitrag und waren doch positiv überrascht, dass bei uns kein Beitrag erhoben wird.

Nach dem ersten offiziellen Gruppenabend am 27. April wird dann Ende Juni über die Gruppengröße und eine evtl. Aufteilung in zwei Altersgruppen entschieden – je nach dem, wie viele Kids sich für das Jugendrotkreuz entschieden haben werden.

Dem Organisationsteam um Matthias Zubke mit Steffen Seemann, Armin Schäfer, Marcus Simon und dem Jugendleiterteam Carolin Maag, Constanze Rhein, Kira und Larissa Istvan, Simone Schäfer, Fabian Farr und Christoph Klein zollt großes Lob für diese einzigartige Aktion.

Ein ganz besonderer Dank an Herrn Lemmermeier von der Firma Lewa-Dental für die Nutzung der Firmenparkplätze sowie einer Garage, der Volksbank Wilferdingen-Keltern für die Buttonmaschine und die Geldspende für die Flyer, dem Polizeiposten Remchingen für das gelegentliche Vorbeischauen, den Anwohnern der Darmsbacher Str. für ihr Verständnis sowie allen HelferInnen der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes, ohne deren Unterstützung diese Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Weitere Bilder finden Sie hier

Text: M. Simon, Bilder: St. Seemann, M. Simon

21. April 2004 13:24 Uhr. Alter: 15 Jahre