Sie sind hier: Startseite » 2-Tage Ausflug ins Allgäu

2-Tage Ausflug ins Allgäu

09. & 10.10.10 Trotz den herbstlichen Wetters hatten wir zwei tolle Tage beim diesjährigen DRK Ausflug ins Allgäu

Besuch des Dorfmuseums in Wald

Geslliger Abend im "Gasthof zur Post" in Wald

Abschluss in der Museumsschänke der Brauerei Schussenrieder

Am Samstag Morgen gegen 7.00 Uhr machten sich 40 Mitglieder, Freunde und Bekannte des Ortsverein Remchingen mit dem Busunternehmen Eberhardt Reisen auf den Weg ins Allgäu. Nach dem in Nöttingen, an der Wette und am Bahnhof Wilferdingen alle eingesammelt waren ging es über die A8 Richtung Ulm.

In Ulm legten wir einen kleinen Zwischenstopp ein und besuchten das Ulmer Münster, die Fußgängerzone und das ein oder andere Café, denn man benötigte etwas zum Aufwärmen an diesem kühlen Herbstmorgen.

Gegen 12.00 Uhr ging es dann weiter über die A7 Richtung Wald im Allgäu, wo wir im Gasthof zur Post untergebracht waren. Dort angekommen wurden zuerst die Zimmer verteilt und bezogen. Anschließend unternahmen wir eine kleine Wanderung durch die Ortschaft Wald und ihre Umgebung. Am Ende unserer Wanderung besuchten wir noch das Dorfmuseum. Dieses beherbergt neben bäuerlichen Gerätschaften auch Zeugnisse einst heimischer Handwerker von Senn über Schäffler bis hin zum Sattler und lässt so die Dorfgeschichte von Wald wieder aufleben.

Zurück im Gasthof zur Post stärkten wir uns erst mal nach dieser großen Wanderung. Gegen 19.30 Uhr trafen wir uns alle zum gemeinsamen Abendessen mit anschließendem gemütlichen Beisammensitzen bis spät in die Nacht hinein oder besser gesagt bis in die frühen Morgenstunden.

Gegen 7.30 Uhr am nächsten Morgen war die Nacht schon wieder vorbei und es gab Frühstück. OK, der ein oder andere kam etwas später und sah noch nicht ganz ausgeschlafen aus. Um 8.30 Uhr machten wir uns dann auf den Weg Richtung Füssen und von dort weiter zum Parkplatz unterhalb von Schloss Neuschwanstein.

Aber vom Schloss sahen wir an diesem Morgen nicht viel, besser gesagt nichts. Der Nebel drückte so weit runter, dass man vom Schloss Neuschwanstein noch nicht einmal den Umriss sah. Hier teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe besichtigte das Schloss Neuschwanstein. Das hieß aber erst einmal die Höhenmeter zum Schloss zu Fuß zu überwinden oder die Pferdekutsche zu nehmen.

Die andere Gruppe machte eine Wanderung von Hohenschwangau über die Gipsmühle und durch die Pöllatschlucht zum Schloß Neuschwanstein und  weiter zur Marienbrücke. Jedoch sah man an diesem Herbsttag nicht sehr viel, da es immer noch nebelig war.

Gegen 13.00 Uhr trafen sich wieder alle am Bus. Anschließend fuhren wir weiter nach Bad Schussenried, besuchten dort das Bierkurgmuseum und hatten eine Brauereiführung beim Schussenrieder Bier.  In der dortigen Museumsschänke stärkten wir uns nochmals mit einem Vesper und einem kühlen Bier, bevor es dann weiter ging über Stuttgart zurück nach Remchingen. Gegen 21.00 Uhr waren dann auch die letzten aus dem Bus ausgestiegen und ein tolles Wochenende lag hinter uns.

Nochmals vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir ein so tolles Wochenende zusammen verbringen konnten.  

Weitere Bilder finden Sie hier

Text & Bilder: St. Seemann

14. Oktober 2010 17:54 Uhr. Alter: 9 Jahre