Sie sind hier: Startseite » Einsatzstatistik 2016

Einsatzstatistik 2016

08.01.2017 - Über 43% mehr Einsätze gegenüber 2015 für die Helfer vor Ort (HvO) Gruppe in Remchingen

Wer jemals in seinem Leben anlässlich eines akuten Notfalls den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 rufen musste, weiß wie lange es dauert, bis die Hilfskräfte am Notfallort eintreffen. Dabei werden die vom Gesetzgeber geforderten Eintreffzeiten nur selten überschritten.

Jedoch geraten 15 bis 20 Minuten zu "gefühlten Stunden und Ewigkeiten", wenn ein geliebter Mensch und Angehöriger leiden muss, ohne dass man ihm helfen kann. In Randgebieten des Kreises verstreichen bei einem Notfall oftmals überlebenswichtige Minuten, bis der Rettungsdienst oder der Notarzt aus Pforzheim eintrifft und dies kann sich auch je nach Witterungsverhältnissen nochmals um einiges verlängern.

Um diese "Leidenszeit" bis zum Eintreffen der Hilfskräfte erheblich zu verkürzen, wurde das "Helfer vor Ort"-Team (kurz HvO) ins Leben gerufen, welches von der Rettungsleitstelle Pforzheim über Funkmeldeempfänger alarmiert wird. Dieses Team besteht ausschließlich aus qualifizierten, ehrenamtlichen Helfern des DRK Remchingen, die durch diese Tätigkeit kein Geld verdienen!

2016 rückte die Helfer vor Ort Gruppe zu 240 Einsätzen in Remchingen aus, ein plus von über 43% im Vergleich zu 2015. Noch nie hatten die Helfer vor Ort Gruppe so viele Einsätze in einem Jahr. Doch sind es nicht die spektakulären Unfälle auf den Straßen und der Autobahn, welche die HvO beschäftigen, sondern vorwiegend im Verborgenen in den Häusern und Wohnungen.

Von den 240 Einsätzen waren es 151 Internistische, 44 Chirurgische, 14 neurologische und 21 weitere Notfälle, sowie 10 Verkehrsunfälle.
Die Einsatzhäufigkeit verteilt sich vorwiegend in die Abend -und Nachtstunden und ganz besonders über die Wochenenden. Zwischen 18.00 und 6.00 Uhr rückte das HvO Team zu 148 Einsätzen aus. 98 Einsätze waren im Ortsteil Wilferdingen, 64 in Singen, 42 in Darmsbach und 36 in Nöttingen. Die Einsatzstärksten Monate waren neben dem Januar und Februar die Sommermonate Juni und Juli mit durchschnittlich 27 Einsätzen pro Monat. Da kamen schon mal 5 Einsätze an einem Tag zusammen bzw. 9 von Freitag Nachmittag bis Sonntag Abend.

360 ehrenamtliche Helferstunden kamen bei den 240 Einsätzen im Jahr 2016 zusammen, an den die Helfer des DRK OV Remchingen unentgeltlich halfen.

Text & Bild: St. Seemann

8. Januar 2017 15:41 Uhr. Alter: 314 Tage