Sie sind hier: Wir über uns / Geschichte des OV / 1991 - 2010

1991 - 2010

Ein lang gehegter Wunsch ging in Erfüllung: am 11. Januar 1992 fand die feierliche Unterzeichnung des Mietvertrages zwischen Bürgermeister Wolfgang Oechsle und unserem Vorsitzenden Walter Schneider für die neuen großzügigen Räumlichkeiten im Neubau der Wohnanlage Alter Sportplatz in der Darmsbacher Straße 4 in Wilferdingen statt.

Mit einem Tag der offenen Tür am 02. Mai 1992 wurde die neue Unterkunft der Bevölkerung vorgestellt. Somit stehen dem Ortsverein Remchingen nun ein geeigneter Schulungsraum, eine Küche, eine Garage für das Einsatzfahrzeug sowie ein großer Lagerraum zur Verfügung.

Dank eines großzügigen Zuschusses von der Gemeinde Remchingen konnte 1994 ein gebrauchter Krankentransportwagens (KTW) zur besseren Erstversorgung bei den zahlreichen Einsätzen angeschafft werden.

Am 12. November 1996 veranstalteten wir in Zusammenarbeit mit dem Drogendezernat der Kriminalpolizei Pforzheim sowie einem Facharzt der Suchtklinik Marxzell einen gut besuchten Informations- und Diskussionsabend in der Kulturhalle Wilferdingen.

Für einen Fachvortrag zum Thema Kleiner Biss mit bösen Folgen - Erkrankungen, Vorbeugung und Behandlung von Zeckenstichen konnten wir Dr. med. K. Reichard aus Pforzheim gewinnen. Über 230 Interessierte aus der näheren Umgebung kamen hierzu in die Kulturhalle nach Wilferdingen.

Aufgrund der enormen Steigerung bei den Alarmierungen unserer Helfer-vor-Ort-Gruppe und zur effektiveren Versorgung wurde der Kauf eines komplett ausgestatteten Rettungswagen (RTW) beschlossen. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde Remchingen und zahlreicher Spenden aus der Bevölkerung, durch Remchinger Betriebe und Vereine sowie durch die Volksbank Wilferdingen und die Sparkasse Pforzheim konnte ein gebrauchter RTW gekauft werden. Durchschnittlich wurde das HvO-Team 80 mal im Jahr alarmiert.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aus Tübingen luden wir am 02. April 1998 zum Thema Hoffnung geben durch Knochenmarkspende in die Kulturhalle Wilferdingen ein. 

Am 09. November 1998 fanden rund 60 Interessierte zu einem Informationsabend mit dem Thema Organspende den Weg in die Kulturhalle. Wir konnten den Koordinator vom Transplantationszentrum Heidelberg, Erich Frey, als Referenten gewinnen. 

Zum Jahreswechsel 1999/2000 fuhren fünf Helfer unserer Bereitschaft zum „Millenium-Silvester-Event“ nach Berlin und unterstützten am Brandenburger Tor die dortigen Helfer beim Sanitätsdienst bei der SAT.1-Bühne.

Der Transfusionsmediziner Dr. Ringwald von der Blutspendenzentrale Baden-Baden referierte am 06. Juni 2000 in der Kulturhalle über das Thema Blutspende und was mit den Blutspenden passiert. 

Vom 05. bis 06. Mai 2001 fanden die Feierlichkeiten zu unserem 75 jährigen Jubiläum in der Kulturhalle mit attraktivem Rahmenprogramm durch Remchinger Vereine, einer Rettungsdemonstration unserer Helfer vor Ort-Gruppe, einer Rettungsvorführung der Historischen Gruppe aus Ravensburg, einer Vorführung der DRK-Rettungshundestaffel und vielem mehr statt.

Mehr dazu in der Rubrik 75 jähriges Jubiläum

Am 06. August 2001 konnten wir ein weiteres "Jubiläum" feiern - seit 40 Jahren führen wir in Remchingen Blutspendeaktionen durch. Bei dieser Aktion konnte zudem der 6000ste Blutspender geehrt werden.

Unser langjähriger Ortsvereinsvorsitzender und Ehrenvorsitzender Karl Kirchenbauer verstarb am 04. April 2003 im Alter von 78 Jahren.

Der "neue" Bereitschafts-Rettungswagen 77/44-1 - vormals im Rettungsdienst in Marburg im Einsatz

Dank erneuter zahlreicher Spenden aus der Bevölkerung, durch Vereine und Betriebe sowie der Banken konnte im Januar 2004 unser alter Rettungswagen (RTW) durch einen neuwertigen RTW ersetzt werden. Unser HvO-Team wird inzwischen zu rund 190 Einsätzen im Jahr alarmiert.

Eine Fotoshow vom neuen RTW finden Sie hier.

Die Firma Ewald Kaufmann aus Wilferdingen spendet uns im Januar 2005 einen zweiten Defibrillator.

Im Juni 2005 gastierte die Tour de France in Pforzheim - zahlreiche Helfer und Helferinnen sowie unsere Einsatzfahrzeuge werden für den Sanitätsdienst zur Verfügung gestellt.  

Sommer 2006 - Die Welt zu Gast bei Freunden! Die Fußball-WM 2006 in Deutschland forderte auch uns. Bei den Spielen in Stuttgart waren wir zusammen mit der Einsatzeinheit 3 in Bereitstellung auf dem Hohberg-Gelände in Pforzheim.

 

Im Oktober 2006 wurde uns ein Laerdal Spineboard für unsern RTW gespendet. 

01. Februar 2007: ein Viertragewagen (KTW4) des Katastrophenschutzes wird an uns übergeben. Das Fahrzeug war bisher beim OV Birkenfeld stationiert, der ebenfalls der 3. Einsatzeinheit angehört.

26. November 2008: ein neuer Notfall-KTW Typ B des Katastrophenschutzes konnte in Bonn abgeholt werden. Dieser ersetzt den vorhanden Viertragewagen, welcher bis auf weiteres in unserem Besitz bleibt. Es ist das einzige Fahrzeug dieses Typs, welches vom Katastrophenschutz im Enzkreis vorgehalten wird. Ein weiteres typgleiches Fahrzeug erhielt die Stadt Pforzheim und steht beim DRK OV Pforzheim.

Eine Fotoshow vom neuen Fahrzeug finden Sie hier.

Mai 2009:  der Viertragewagen (KTW4) des Katastrophenschutzes konnte an den DRK Ortsverein Dietlingen übergeben werden, nach dem das Fahrzeug über zwei Jahre hier in Remchingen stationiert war. 

07. November 2009:  im Beisein zahlreicher örtlicher Sponsoren konnte ein neuer Mannschaftstransportwagen (MTW) offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

Eine Fotoshow vom neuen Mannschaftstransportwagen finden Sie hier.